back

Symposium: SENSING – Fragmentierte Zonen des Übergangs

June 20–21, 2019

Event — Symposium »SENSING – Fragmentierte Zonen des Übergangs«

Wahrnehmen, Erfahren, Wissen, Bedeutung und Verhalten werden heute mehr und mehr über sensorische Medien bestimmt. Der Begriff »Sensing« umreißt die daraus resultierenden Geflechte aus humanem und technischem Erfassen und Empfinden, deren Wechselwirkungen, Übertragungen und Übergänge. Sensing steht daher auch für eine Neubewertung von Kategorien wie Fühlen, Agentialität und Bewusstsein sowie Mensch, Medium und Maschine.

Das erste Symposium des Forschungskollegs stellt die Frage nach fragmentierten Übergangszonen in den Mittelpunkt: Welche Verbindungen, Verschaltungen, Kopplungen lassen sich ausmachen? Wo entstehen Unterbrechungen, Fehlschlüsse und Beschränkungen? Welche neuen Wahrnehmungsweisen eröffnen sich und welches spezifische Wissen wird dabei erzeugt?

Programm

Um Anmeldung wird gebeten: registration@sensing-media.de

Weitere Informationen unter: www.sensing-media.de

Location:

Fachhochschule Potsdam, Kiepenheuerallee 5, Haus D/Hörsaal, 14469 Potsdam

Conception:

ZeM – Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften, gefördert von der VolkswagenStiftung